David Faulhaber bei der CDU Dossenheim In großen Schritten kommt die Neuwahl des Bürgermeisters auf uns zu. Durch die Weihnachtsfeiertage und Silvester unterbrochen, wird es eine recht kurze Zeit sein in der sich die Bürger orientieren und informieren können. Deshalb haben wir uns rechtzeitig umgeschaut und mit potentiellen Bewerbern mehrere Gespräche geführt.

In großen Schritten kommt die Neuwahl des Bürgermeisters auf uns zu. Durch die Weihnachtsfeiertage und Silvester unterbrochen, wird es eine recht kurze Zeit sein in der sich die Bürger orientieren und informieren können. Deshalb haben wir uns rechtzeitig umgeschaut und mit potentiellen Bewerbern mehrere Gespräche geführt. Wir hatten hierfür eine Kommission gebildet, die zur Aufgabe hatte, den geeigneten Kandidaten bzw. die geeignete Kandidatin zu finden. Unsere Wahl fiel hierbei auf Herrn David Faulhaber. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 22.10.2018 hatten auch die Mitglieder unseres Ortsverbandes einstimmig erklärt, Herrn Faulhaber bei seiner Kandidatur zu unterstützen, weil auch sie ihn für den richtigen Kandidaten als Nachfolger von Hans Lorenz ansehen. Dem Votum ging eine ausführliche Vorstellung des Bewerbers und eine rege Aussprache voraus. Wir sehen in einem Bürgermeister deutlich mehr als lediglich einen Chef der Verwaltung. Nach unserem Selbstverständnis muss ein Bürgermeister sich abzeichnende Konflikte erkennen und frühzeitig Maßnahmen zur Lösung einleiten. Er muss integrieren und moderieren, damit über Sachfragen gesprochen und entschieden werde kann. Der Entwicklung der Gemeinde hat es in der Vergangenheit gut getan, dass unter der Leitung unseres bisherigen Bürgermeisters, Herrn Hans Lorenz, die Arbeit des Gemeinderats stets an der Sache orientiert war und nicht von Parteipolitik getrieben bzw. geprägt. Mit seinem bisherigen Berufsweg, d.h. auch den beiden Studiengängen die Herr Faulhaber absolviert und mit einem Masterabschluss Öffentliche Verwaltung vollendet hat, ist er bestens geeignet eine Verwaltung zu leiten, sich aber auch analytisch mit Themenstellungen auseinander zu setzten und diese konsequent anzugehen. Innerhalb der vergangenen Jahre hatte Herr Faulhaber mehrere bedeutende Leitungsfunktionen innerhalb des Polizeipräsidiums übernommen, weshalb er auch hier über einen breiten Wissens-und Erfahrungsschatz verfügt. Zudem ist er aus unserer Sicht hervorragend geeignet, die Gemeindeauch in der Außenwahrnehmung zu repräsentieren. Eine

kreative Herangehensweise und neue Ideen für die Entwicklung von Dossenheim sehen wir zudem als ausgesprochen positiv an. Wir haben Herrn Faulhaber als sehr kommunikativen Menschen kennengelernt. Eine wichtige Voraussetzung für konstruktive Dialoge im Gemeinderat, mit der Verwaltung und ganz besonders auch den Bürgerinnen und Bürgern von Dossenheim.Seine Familie, er ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren, ist ihm selbstverständlich -wie uns allen auch im eigenen Bereich -sehr wichtig. So wichtig, dass er einen Wechsel des Wohnortes von Brühl nach Dossenheim erst dann vornehmen wird, wenn die Grundschule der jüngsten Tochter beendet ist. Für uns ein weiterer Pluspunkt in der Gesamtbewertung seiner Persönlichkeit sowie der Tatsache, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine wichtige Herausforderung unserer Zeit ist. Herr Faulhaber erklärte uns gegenüber, dass er durch eine hohe Präsenz in Dossenheim das Amt angehen wird: „Ich bin für die Bürgerinnen und Bürger ständig erreichbar und freue mich bereits in den nächsten Tagen und Wochen auf viele Gespräche mit Vereinsvertretern, Gewerbetreibenden und der Dossenheimer Bevölkerung.“Wir suchten nicht den ‚Bürgermeisterkandidaten der CDU‘, sondern den Bürgermeisterkandidaten für Dossenheim. In Herrn Faulhaber haben wir denjenigen gefunden, der die anstehenden Herausforderungen und Aufgabenstellungen in der näheren und ferneren Zukunft, mit größtmöglichem Konsens und für Dossenheim lösen kann. Polarisierung und Spaltungstendenzen gibt es außerhalb unserer Gemeinde leider schon genügend. Herr Faulhaber wird sich in den nächsten Tagen und Wochen sehr intensiv an die Bevölkerung wenden und sich dort mit seinen Ideen und Vorstellungen präsentieren. Wir als CDU Dossenheim hoffen, dass er eine breite Unterstützung erfährt, sodass wir einen guten und würdigen Nachfolger für Herrn Lorenz bekommen.

« Umfrageergebnis: Wochenmarkt am Samstag - Hoher Zuspruch Bürgermeisterwahl »